Hochleistungsautomobile, deren Motorpower ausreicht, um die Kontinentaldrift zu beschleunigen und Seismologen in Alarmbereitschaft zu versetzen, sind heutzutage keine Seltenheit. Klar, dass so ein Sportgerät nur in fachkundige und verantwortungsbewusste Hände gehört. Auch Spitzensportler entwickeln sich nur durch individuelles Training und ehrliches Feedback weiter.
Mit diesen Worten wirbt der Anbieter “Drive & Fun GmbH” aus Kissing für sein Fahrertrainung am Boxberg.

Teilnehmer bei der Sektionsbesprechung

Wir haben mitgemacht. Für einen solchen Work Out kommt ein adäquater Sportplatz infrage: Das Bosch-Testgelände in Boxberg in Baden Württemberg.

Das Prüfzentrum in Boxberg bietet eine faszinierender Area51-Atmosphäre, wo normalerweise nur millionenteure Prototypenaller namhaften Automobilhersteller ihre Hochdynamikerprobungen absolvieren, dürfen zahlende Kunden sich einen ganzen Tag lang nach Herzenslust austoben. Es gibt nicht viele Orte auf der Welt, wo Automobil-Enthusiasten hindernisfreie Asphaltflächen mit 300 Meter Durchmesser zur Verfügung stehen. Oder ein drei Kilometer langes Hochgeschwindigkeitsoval mit Steilkurven, die das Gefühl von Kunstflug am Boden vermitteln. Oder knackige Handlingstrecken in Rallye Monte Carlo-Manier und bewässerte Blaubasaltflächen mit schneeähnlichen Reibwerten. Kurz: Ein fahrdynamisches Paradies mit der Gesamtgröße von rund 100 Fußballfeldern.

Der Anbieter definiert die Zielgruppe wie folgt: Leidenschaftliche Sportfahrer, die unter professioneller Betreuung den eigenen Grenzbereich und den ihres Fahrzeugs ganz bewusst erleben wollen. Die durch Fehler nicht frustriert, sondern motiviert werden und sich davon überzeugen lassen, dasssportliches Autofahren gleichbedeutend ist mit sicherem, vorausschauendem und ökonomischem Autofahren.

Es stehen verschiedene Fahrzeuge als Mietfahrzeuge zur Wahl, wir aber haben die ökonomischere Variante ewählt und sind mit eigenen Fahrzeugen angereist.

Das 95 ha große Prüfzentrum in Boxberg

Das Unternehmen besteht seit 2002. Die Philosophie dahinter: Kunden – darunter zahlreiche Weltunternehmen und Markenclubs – die Faszination automobiler Technik und deren Beherrschung in Perfektion zu vermitteln. Das macht der Anbieter seit vielen Jahren aus tiefster Überzeugung und voller Leidenschaft. Ernsthaft, sorgfältig und professionell. National und international. Und ohne den Spaßfaktor zu vernachlässigen. Dies spürt man auch bei den Chaches, die wir durchweg als freundlich, professionell und motioviert erlebt haben.

Bei Drive&Fun trafern wir auf Menschen, die ihren Umgang mit Kunden und Automobilen nicht als Beruf, sondern als Berufung verstehen. Die man nicht erst motivieren muss, täglich ihr Bestes zu geben. Im Mittelpunkt stehen die Kunden, ihre Bedürfnisse und Wünsche. Die Experten von Drive&Fun arbeiten dafür, diese Bedürfnisse und Wünsche vollumfänglich und flexibel zu erfüllen. Egal, wie hoch der Kundenanspruch ist.


Lesen Sie Teil 2 morgen…